Bei schönstem Wetter starteten am Samstag unsere Ebikoner Kunstturner zum dritten und somit letzten Wettkampf an den Mittelländischen Meisterschaften 2014 in Liestal (Baselland).

Leichte Nervosität kam nur auf, als sie erfuhren, dass ihre super Trainerin erkrankt war. Martin Weibel, Cheftrainer vom Regionalen Leistungszentrum Littau, sprang glücklicherweise in die Bresche und übernahm zügig die Betreuung der Gruppe. Nach dem Einwärmen und Einturnen an den Geräten, begannen die Jungs ihren Wettkampf pünktlich um 11 Uhr am ersten Gerät, dem Pilz. Der Leader Timi Bühlmann zeigte von Anfang an eine sehr solide Leistung. Trotz einem kleinen Patzer beim Sprung konnte er seine Leaderposition halten.

Nach erschwerter Übung an den Ringen erreichte Nevio Fries die gleich hohe Note wie Flurin Emmenegger, dies wiederholte sich auch am Sprung für ihren Salto, welchen sie in den Stand sprangen. Voll konzentriert behielten alle drei Turner die Nerven bis zum Schlussgerät, dem Boden, wo sie noch einmal ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Mit seiner ausgezeichneten Leistung, erreichte Timi Bühlmann nicht nur den ersten Rang an diesem Wettkampf, er wurde auch Mittelland Meister 2014. Flurin Emmenegger erreichte den 14. Schlussrang, und wurde 9. in der Mittelland Meisterschaft. Nevio Fries konnte sich auf den 22. Rang hervorarbeiten.

Text: Yvonne Tschopp

 

Flurin Emmenegger - Timi Bühlmann mit Pokal und Leadertrikot - Nevio Fries